25.03.2018

Q 6 Q 7 setzt im Quartier erfolgreichen Themenschwerpunkt „Kaffee“

- Eine Woche lang Ausstellungen und Aktionen rund um das „schwarze Gold“
- Deutsche Röstergilde e. V. stellte Produkte regionaler Manufakturen vor
- Kooperation mit der Stadt Mannheim und Klimaschutzagentur zum Mehrwegbecher

Mit Ausstellungen und Aktionen rund um das liebste Heißgetränk der Deutschen – und seine Genießer – rückte Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. das Thema „Kaffee“ eine Woche lang in den Mittelpunkt des Geschehens. Regionale Kaffeeröster hatten sich vorgestellt und zum Probieren eingeladen. Am Samstag bog die Themenwoche mit einem Schwerpunkt zur neuen Mannheimer Kampagne „Bleib Deinem Becher treu“ auf die Zielgerade ein. Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der CRM – Center & Retail Management GmbH, die das Quartier betreibt: „Alle Einkaufs- und Konsum-Themen, die die Menschen bewegen, sind natürlich auch Themen für uns in Q 6 Q 7. Deshalb war es nur folgerichtig, dass wir uns dem großen Thema Kaffee angenommen haben.“ Mannheims Einkaufsadresse Nr. 1 hatte hierzu mit der Deutschen Röstergilde e. V., der Stadt Mannheim und der Mannheimer Klimaschutzagentur kooperiert.


„Kaffee – Das schwarze Gold“ lautete der Titel der Ausstellung, die von Wochenbeginn an in Q 6 Q 7 zu sehen war. Unter anderem in sechs Themenboxen ging es um „Herkunft & Entdeckung“, „Wie der Kaffee nach Europa kam“, „Rohstoff und Handelsgut“, „Herstellung und Verarbeitung“, „Zubereitung“ sowie „Nachhaltigkeit und Gesundheit“. Die Ausstellung wurde insgesamt gut angenommen, vor allem der Weg „von der Bohne zum Kaffee“ fand reges Interesse.

Auch die begleitende Fotoausstellung auf der Verbindungsbrücke von Q 6 Q 7 über Kaffeehäuser aus ganz Europa fand viele Freunde. Eines der überraschenden Highlights: Das Kaffeehaus „E. Wedel 1851“, das sehr traditionellen Wiener Schmäh versprüht – aber tatsächlich in Warschau in Polen steht.

Der Freitag stand auch im Zeichen der Fachleute: Rund 60 Kaffee-Experten der Deutschen Röstergilde e. V. nahmen an der sogenannten „Cupping Börse“ teil, bei der verschiedene Kaffeesorten von Rohkaffeelieferanten aus aller Welt verkostet wurden. Besonders angetan waren die Teilnehmer von der hervorragenden Infrastruktur und der Atmosphäre, die ihnen Q 6 Q 7 bot.

Am Freitag, vor allem aber am Samstag, an dem nicht nur das gesamte Quartier sehr gut besucht, sondern auch der Münzplatz sehr belebt war, nahmen immer wieder Menschen das Angebot war, selbst Kaffee zu verkosten und unter dem Motto „Regionale Kaffeeröster stellen sich vor“ die beiden Röstereien Helder & Leeuwen aus Mannheim sowie Schramm’s Kaffeerösterei aus Speyer und deren Produkte kennenzulernen. Die bevorstehende Osterzeit sowie das gute Wetter haben sicherlich ebenfalls zu dem Besucherandrang am Samstag geführt.

„Do It Yourself“ war beim Café Brue möglich, wo ein Barista nicht nur „Latte Art“ präsentierte und vorführte, sondern die Passanten auch einlud, ein kleines Schaum-auf-Kaffee-Kunstwerk selbst zu designen. Dafür wurde der neue Sitzbereich vor dem Café Brue ausgiebig in Anspruch genommen. Beliebt auch das „Umgekrempelt“-Design aus Kaffeesäcken von Isabelle Kempf.

Zu den Höhepunkten am Samstag zählten die Aktionen der Stadt Mannheim, der Klimaschutzagentur und der Abfallwirtschaft Mannheim zur Einführung des Mehrwegbechers für Mannheim. Warum das Motto „Bleib Deinem Becher treu“ ein sinnvoller Aufruf ist, präsentierten die Partner auf dem Münzplatz an mehreren Aktionsständen.

Eines der leckersten Highlights war jedoch die Weltkugel auf dem Münzplatz. Sie bestand vollständig aus 350 süßen, blau-grünen Cupcakes. Und die waren in nicht einmal einer Viertelstunde weg…

Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der CRM – Center & Retail Management GmbH, die Q 6 Q 7 betreibt: „Unser Quartier bietet sich geradezu an, Schwerpunkt-Themen zu setzen. Ich freue mich nicht nur, dass wir dies in den vergangenen Tagen unter Beweis stellen konnten, sondern das dieses Angebot auch so zahlreich und gerne angenommen wurde.“


Info Q 6 Q 7

Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. bietet über 65 Marken von Fashion bis Food auf drei Ebenen zum Shoppen und genießen. Q 6 Q 7 Mannheim verbindet einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (85 Wohnungen), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern sowie der Roof Bar mit einem atemberaubenden Blick über Mannheim.

Das Quartier Q 6 Q 7 gehört zum Portfolio eines von BMO Real Estate Partners Deutschland verwalteten Immobilien-Spezial-AIF, in den institutionelle Anleger aus Deutschland investiert haben. Architektur und Design des Stadtquartiers stammen von blocher partners, die von der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe (D&S) als Projektentwickler und Bauherr mit der Planung des Quartiers beauftragt worden waren. Mit dem Betrieb des Quartiers hat BMO gleich mehrere Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich der D&S Unternehmensgruppe betraut. So liegt das federführende Quartiersmanagement bei der CRM – Center & Retail Management GmbH, das Facility und Property Management in den Händen des D&S Gebäudemanagements und der ACCURATA Immobilienverwaltung. Das Radisson Blu Hotel, Mannheim wird zudem von der D&S-Tochtergesellschaft ARIVA Hotel GmbH betrieben.

Die Shops in der Mall haben von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, REWE von 8 bis 22 Uhr und dm von 8 bis 20 Uhr.
Direkt im Stadtquartier befinden sich über 1.300 Parkplätze. Die Tiefgarage ist durchgehend geöffnet. Auf allen Ebenen befinden sich Familien- bzw. Behindertenplätze sowie E-Tankstellen. Jeder Stellplatz ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Grün leuchtende LED-Anzeigen kennzeichnen die noch freien Stellplätze. Die Behindertenplätze sind durch eine blau leuchtende LED-Anzeige gekennzeichnet.

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


|
Q 6 Q 7- Informationsbüro

Ihr Kontakt für Fragen und Anliegen

So sieht hier die Zukunft aus

Das neue Stadtquartier schon jetzt entdecken!