15.11.2017

Spitzengastronomie: MICHELIN-Stern für „Emma Wolf“ in Q 6 Q 7

- Dennis Maier: „Freue mich, dass dies in meiner Heimatstadt Mannheim gelungen ist“
- Q 6 Q 7-Chef Hoffmann: „Bestätigung unseres außergewöhnlichen Gesamtkonzepts“
- 118 Jahre: Guide MICHELIN ältester und renommiertester Gastronomie-/Hotelführer der Welt

Der Guide MICHELIN hat das Restaurant „Emma Wolf since 1920“ im Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. mit einem Stern ausgezeichnet. Damit ist Q 6 Q 7 in Deutschland die einzige Shopping-Mall mit derart ausgezeichneter Gastronomie. Gestern Abend [14.11.2017] hatte Guide MICHELIN die neuen Sterne-Träger in Berlin vorgestellt. Spitzenkoch Dennis Maier, kulinarischer Leiter von „Emma Wolf“ im Q 6 Q 7-Basement und auch von „DIE KÜCHE Q 6 Q 7 – Einfach gutes Essen“: „Der Stern war nicht das Ziel, aber ich freue mich riesig, dass ,Emma Wolf‘ schon ein Jahr nach der Eröffnung die Tester überzeugt hat.“ „Wir gratulieren Dennis Maier und seinem gesamten Emma-Wolf-Team ganz herzlich. Das ist ein sensationeller Erfolg für den ,Monnemer Bub‘ Dennis Maier und freut und alle in Q 6 Q 7 ganz besonders“, so Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der CRM – Center & Retail Management GmbH, die Q 6 Q 7 betreibt.

„Mit unserem Casual Fine Dining Konzept im Basement des Quartiers Q 6 Q 7 sind wir sicher Trendsetter und haben viele überrascht“, erläutert Dennis Maier: „Ich freue mich umso mehr, dass uns das in meiner Heimatstadt Mannheim gelungen ist.“ Mit der Auszeichnung von „Emma Wolf since 1920“ sieht sich auch die Q 6 Q 7-Betreiberin CRM in der Positionierung des Hauses einmal mehr bestätigt: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, im Quartier immer wieder neue und außergewöhnliche Konzepte auszuprobieren“, erläutert Geschäftsführer Hendrik Hoffmann. „Dazu gehört für uns, dass wir unsere mittlere Größe, die besondere Lage inmitten einer der tollsten Einkaufsstädte im Südwesten und selbstverständlich unseren Markenmix immer wieder kreativ anreichern, um unsere Kunden aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar zu überraschen und zu begeistern. Die Gastronomie ist ein wesentlicher Anker dieses Konzepts. Nirgendwo in der Region finden Sie eine solche gastronomische Vielfalt und Dichte in der Qualität, wie bei uns. Dass der Guide MICHELIN das durch den Stern für ,Emma Wolf‘ zusätzlich adelt, freut uns ganz besonders.“

Mit dem Restaurant „Emma Wolf since 1920“ – angedockt an die Gastro-Dachmarke DIE KÜCHE Q 6 Q 7, die im Quartier einen modernen Mix aus Heimatküche und Streetfood präsentiert – hat Dennis Maier seine ganz persönliche Vision feiner urbaner „Bistronomy“ realisiert. Emma Wolf war Dennis Maiers Großmutter, die 1920 geboren wurde. Das Restaurant ist seine persönliche Hommage an die Frau, die dem Sternekoch die Liebe zum Kochen vermittelte. „Unser Thema ist High End-Ku¨che ohne Zwänge. Die Idee ist es, mit besten Zutaten erstklassiges Essen zu bieten – aber in einer lockeren Atmosphäre ohne die Steifheit eines Luxusrestaurants. „Wir nehmen uns selbst nicht zu ernst und begegnen unseren Gästen auf Augenhöhe – wie guten Freunden.“

Mit Sternenstaub gewürzt: DIE KÜCHE Q 6 Q 7 im Quartier Q 6 Q 7

Als kulinarischer Leiter verantwortet Dennis Maier neben „Emma Wolf since 1920“ auch die Dachmarke KÜCHE Q 6 Q 7.

Somit ist „Emma Wolf since 1920“ nicht nur das das erste Sterne-Restaurant in einer deutschen Shopping-Mall, sondern bietet nun auch den Gästen der KÜCHE Q 6 Q 7 das besondere Erlebnis, den „Sternenstaub“ zu genießen, der hier Streetfood- und Heimatküchen-Spezialitäten würzt: „Wie bei EMMA WOLF arbeiten wir auch in der KÜCHE Q 6 Q 7 mit Zutaten aus regionaler Produktion, wechseln saisonal die Karte, und nehmen uns die notwendige Zeit, um ein optimales Geschmackserlebnis auch bei Auf die Hand-Klassikern wie „Curryworscht“, Burgern, Suppen, Salaten oder Fish & Chips zu garantieren. Bei uns wird nichts aufgewärmt – alle Gerichte werden `“à la minute“, direkt vor den Augen unserer Gäste frisch gekocht.“

Ashkan Mahmoud, Geschäftsführer von „Emma Wolf“ und „DIE KÜCHE Q 6 Q 7“: „Der Stern ist eine Bestätigung der hohen Qualität, die wir hier täglich aufrufen. Wir werden jetzt aber nicht abheben, sondern weiter die Linie verfolgen, bei Emma tolles Essen in einem entspannten und großstädtischen Ambiente anzubieten. Das passt zu Mannheim, zu unserem jungen, großartigen Team, das im Quartier Q 6 Q 7 bald noch mehr überraschungen bieten wird – und ist die perfekte Ergänzung zur KÜCHE Q 6 Q 7, wo wir Heimatküche auf Streetfood treffen lassen.“


Ein Michelin-Stern: Eine Küche voller Finesse

Der Guide MICHELIN ist der älteste und renommierteste Gastronomie- und Hotelführer der Welt. Bei Lesern und Profis aus dem Gastgewerbe gleichermaßen gilt er als die Quelle par excellence für die Recherche nach guten Restaurant- und Hoteladressen. Dieser Status kommt nicht von ungefähr: Hierfür sorgen zum einen die berühmten Michelin Inspektoren und die weltweit einheitlichen Maßstäbe, nach denen die Inspektoren die Qualität eines Restaurants beurteilen. Zum anderen orientiert sich die Reihe seit nunmehr 118 Jahren an den sich kontinuierlich wandelnden Lese- und Reisegewohnheiten der Leser. Deshalb hat sich der Guide MICHELIN im Laufe seiner Geschichte stets weiterentwickelt, ohne die eigenen Grundsätze – Unabhängigkeit, Spitzenqualität, Anonymität – aufzugeben.

Nur ein Teil der vom Guide MICHELIN empfohlenen Häuser erhält überhaupt einen oder mehrere Michelin Sterne, dennoch tragen diese entscheidend zum Ruhm der Reihe bei.

„Ein Stern“ bedeutet: Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert! Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung – einen Stopp wert!

Um den Guide, die Sterne und die Michelin Tester rankt sich eine Vielzahl von Mythen und Gerüchten mit wenig Wahrheitsgehalt. So ist etwa Luxus keine Bedingung für Sterne. Dass Michelin Tester nur in sündhaft teuren Luxusrestaurants essen würden, dies obendrein auf deren Kosten, und wer nicht französisch kocht, gehe bei der Sterne-Vergabe leer aus, ist eine dieser Legenden. Die Wahrheit: Ob klassisch französisch, innovativ, ob regional, mediterran, asiatisch oder orientalisch geprägt, sämtliche Häuser werden nach den gleichen Kriterien beurteilt.

Ein Sterne-Restaurant muss nicht teuer sein. Auf der Liste der Sterne-Adressen finden sich Gourmettempel klassischen Zuschnitts ebenso wie Bistros, Landgasthäuser und trendige Gastrokonzepte. In Großbritannien hat der Guide MICHELIN wiederholt Pubs mit Sternen ausgezeichnet und in Hongkong ein Dim-Sum-Restaurant, das nur Preise wie ein Straßenimbiss nimmt. In Singapur erhielt erstmals ein Imbiss-Stand einen Stern. Bereits für umgerechnet weniger als zwei Euro ist hier ein Gericht erhältlich.

Die Tester sind allesamt Gastronomieprofis mit Pflicht zur Anonymität. Die Michelin Inspektoren lassen sich nicht von den getesteten Restaurants und Hotels einladen. Um ihre Unabhängigkeit zu wahren, zahlen sie alle Übernachtungen, Speisen und Getränke selbst. Sie sind fest angestellte Michelin Mitarbeiter und arbeiten anonym. Und es sind durchweg Profis mit fundierter Ausbildung und Erfahrung in internationaler Spitzengastronomie und -hotellerie sowie einem intensiven Zusatztraining bei Michelin.

Für die Vergabe der Michelin Sterne spielt das Ambiente keine Rolle, es zählt nur, was auf den Teller kommt. Sterne vergeben die Michelin Inspektoren nicht auf Basis eines einzigen Restaurantbesuchs, sondern erst, nachdem sich mehrere Kollegen bei einem potenziellen Kandidaten einen Eindruck verschafft haben. Schließlich lautet eines der Hauptkriterien für die Auszeichnung mit Sternen gleichbleibende Qualität – sowohl über die Zeit als auch über die komplette Speisekarte hinweg.


Info Q 6 Q 7

Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier. bietet über 65 Marken von Fashion bis Food auf drei Ebenen zum Shoppen und genießen. Q 6 Q 7 Mannheim verbindet einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (85 Wohnungen), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern sowie der Roof Bar mit einem atemberaubenden Blick über Mannheim.

Das Quartier Q 6 Q 7 gehört zum Portfolio eines von BMO Real Estate Partners Deutschland verwalteten Immobilien-Spezial-AIF, in den institutionelle Anleger aus Deutschland investiert haben. Architektur und Design des Stadtquartiers stammen von blocher partners, die von der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe (D&S) als Projektentwickler und Bauherr mit der Planung des Quartiers beauftragt worden waren. Mit dem Betrieb des Quartiers hat BMO gleich mehrere Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich der D&S Unternehmensgruppe betraut. So liegt das federführende Quartiersmanagement bei der CRM – Center & Retail Management GmbH, das Facility und Property Management in den Händen des D&S Gebäudemanagements und der ACCURATA Immobilienverwaltung. Das Radisson Blu Hotel, Mannheim wird zudem von der D&S-Tochtergesellschaft ARIVA Hotel GmbH betrieben.

Die Shops in der Mall haben von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, REWE von 8 bis 22 Uhr und dm von 8 bis 20 Uhr.

Direkt im Stadtquartier befinden sich über 1.300 Parkplätze. Die Tiefgarage ist durchgehend geöffnet. Auf allen Ebenen befinden sich Familien- bzw. Behindertenplätze sowie E-Tankstellen. Jeder Stellplatz ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Grün leuchtende LED-Anzeigen kennzeichnen die noch freien Stellplätze. Die Behindertenplätze sind durch eine blau leuchtende LED-Anzeige gekennzeichnet.

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


|
Q 6 Q 7- Informationsbüro

Ihr Kontakt für Fragen und Anliegen

So sieht hier die Zukunft aus

Das neue Stadtquartier schon jetzt entdecken!