02.10.2016

Über 300.000 besuchten Quartier Q 6 Q 7 an den Eröffnungstagen

- Q 6 Q 7-Chef Hendrik Hoffmann zieht Bilanz der ersten, verkürzten Woche
- Nach Eröffnung am Donnerstag: Quartier Q 6 Q 7 ist Mannheims neuer Shopping Hot Spot
- 60.000 Besucher an Tag 1, 100.000 beim „Midnight Shopping“ und über 50.000 am Sonntag

Mit einer grandiosen Eröffnungswoche startet Q 6 Q 7 Mannheim in seine Zukunft: Über 300.000 Besucher lernten das Quartier in den ersten vier Tagen kennen. Gleich zur Eröffnung waren es mehr als 60.000 gewesen, tags darauf mehr als 100.000 beim „Midnight Shopping“ – und der verkaufsoffene Sonntag lockte nochmals über 50.000 Kunden und Neugierige in Mannheims neuen Shopping Hot Spot. „Wir sind von unserem Angebot natürlich überzeugt und haben deshalb mit sehr gutem Zuspruch gerechnet“, erläutert Q 6 Q 7-Chef Hendrik Hoffmann: „Aber dieses Ergebnis – das ist geradezu sensationell.“

Die Mannheimer City war am Sonntag sicherlich das größte Open-Air-Shopping-Center Deutschlands: Verkaufsoffener Sonntag in der Stadt und unzählige Menschen strömten in die Quadrate, an die Planken – und ins neue „Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier.“ Fünf Stunden lang erkundeten die Shopper nicht nur neugierig das vielseitige Angebot mit Marken-Stores, die es bislang noch gar nicht in Mannheim gab oder Store-Konzepten, die so für die Stadt neu sind. Quartier-Chef Hendrik Hoffmann: „Auch die Store-Betreiber sind sehr zufrieden, die Umsätze haben an allen vier Tagen, die wir jetzt offen hatten, nicht nur gepasst, sondern in den meisten Fällen die Erwartungen übertroffen. Für manche Läden wie etwa Jochen Schweizer oder die H&M-Marke ,& other stories’ war es jeweils die beste Eröffnung, die diese Marken in Deutschland bislang hatten.“

Schon Verkaufstag 2 hatte den Eröffnungstag getoppt: „Midnight Shopping“ hatte am Freitag den Kunden die Möglichkeit gegeben, bis Mitternacht durch die Shops zu stöbern und einzukaufen. Und das hatten sie ausgiebig genutzt. Die Parkgarage – immerhin Mannheims größte und mit platzgenauer Frei-/Belegt-Anzeige auch Mannheims modernste – war zeitweise bis auf den letzten Stellplatz belegt. Vor einzelnen Stores bildeten sich sogar Warteschlagen wie etwa vor „Adidas Originals“, Harald Glööckler oder dem Fan-Shop des FC Bayern München. Mehr als 100.000 Besucher hatten am 2. Verkaufstag Q 6 Q 7 dieses sensationelle Ergebnis beschert. Gegen Abend durfte Quartier-Chef Hoffmann sogar TV-Prominenz in seinem neuen Quartier begrüßen. Der in Heidelberg aufgewachsene TV-Star, Extremsportler und Erlebnis-Unternehmer Jochen Schweizer („Die Höhle der Löwen“) schaute vorbei – und war begeistert, sowohl von seinem Store als auch von Q 6 Q 7 insgesamt.

Mehr als 60.000 Menschen hatten bereits am Eröffnungstag das neue „Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier.“ besucht. Pünktlich um 10 Uhr am Morgen hatten Bauherr Heinz Scheidel, geschäftsführender Gesellschafter der DIRINGER&SCHEIDEL Unternehmensgruppe, Iris Schöberl, Managing Director von BMO Real Estate Partners, Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz sowie Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der DIRINGER&SCHEIDEL-Tochterfirma CRM – Center- und Retail-Management GmbH, die das Quartier Q 6 Q 7 Mannheim betreibt, das Quartier eröffnet, indem sie ein festlich-rotes Band vor einem der Haupteingänge auf dem Münzplatz durchschnitten. Hunderte Shopper strömten Sekunden später in die Mall des Quartier Q 6 Q 7.

Heinz Scheidel hatte sich zuvor noch an das zahlreiche Publikum gerichtet: „Dieses Stadtquartier Q 6 Q 7 haben wir für Sie gebaut. Wir hatten Ihnen vor vier Jahren versprochen, ein tolles Objekt für die Mannheimer und unsere Nachbarn in der Metropolregion zu errichten. Wir haben Wort gehalten!“

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz sagte: „Dies ist ein bedeutender Tag für Mannheim. Das größte Bauprojekt nach dem Mannheimer Schloss vereint alles, was eine Stadt zu bieten hat. Es ist einfach gut geworden. Dazu gratuliere ich dem Bauherrn DIRINGER&SCHEIDEL, aber auch uns Mannheimern.“

Eröffnet wurden in dieser Woche Shopping-Mall und Gastronomie mit fast 70 bekannten Marken und Gastronomen, die Rund-um-die-Uhr-Tiefgarage mit ihren 1.376 Stellplätzen, der Fitness First Platinum Swim Club, sowie „Primark“ im Q 6 Q 7-Nachbarkomplex „Kleine Fressgasse“. Das Radisson Blu Hotel, Mannheim nimmt am 17. Oktober seinen regulären Betrieb auf, die Wohnungen und Büroflächen werden in den nächsten Wochen bezogen.

„Die Bilanz unserer Eröffnungswoche – immerhin ja nur eine Vier-Tage-Woche – könnte besser kaum ausfallen“, erläuterte Q 6 Q 7-Chef Hendrik Hoffmann: „Der Zuspruch in Besucherzahlen ist überwältigend. Aber auch die Meinungen der Kunden, die wir über unser Quartier Q 6 Q 7 Mannheim hören, sind ausnahmslos positiv. Sie loben den Markenmix, das Gastronomie-Angebot, die bequemen Parkmöglichkeiten, aber vor allem auch die wunderbare Architektur. Gleiches gilt auch für unsere Marken-Partner. Wir erhalten durchweg positives Feedback, sie sind mit den ersten vier Tagen im Quartier mit den Umsätzen außerordentlich zufrieden Die Tiefgarage vermeldet ebenfalls größten Zuspruch. Schon einen Tag nach der Eröffnung war sie zum Teil voll belegt. Besonders das Gastronomie-Angebot wurde täglich bis über die Shopping-Zeit hinaus positv angenommen und macht Q 6 Q 7 zum neuen Gastro-Hotspot in der Region.“ Dieser großartige Erfolg wäre aber ohne großes Engagement aller Beteiligten nicht möglich gewesen. „Deshalb bedanke ich mich bei allen, die zu dieser Eröffnungswoche beigetragen haben, ganz herzlich“, so Hoffmann. „Gemeinsam werden wir Q 6 Q 7 zur Lieblings-Location in der Stadt für Mannheimer und Gäste aus der Metropolregion Rhein-Neckar machen.“

Jetzt blickt Hoffmann in die Zukunft: „Unsere nächste große Aufgabe ist natürlich der vorweihnachtliche Einkauf. Auch hier wollen die Marken-Stores und wir die Kunden mit außergewöhnlichen Angeboten und schönen Überraschungen überzeugen. Natürlich gilt weiterhin: Die Marken stehen im Mittelpunkt! Ein Besuch bei uns in Q 6 Q 7 lohnt aber natürlich auch in der Zwischenzeit, an jedem Tag, denn nur bei uns gilt: Nirgendwo finden Sie so viele neue Store-Konzepte und Marken-Stores, die es vorher noch nicht in Mannheim gegegeben hat. Ein Besuch lohnt also immer – und auch die Anfahrt zu uns ist bequem wie sonst nirgends.“ Fressgasse reinfahren, von der Straße direkt in die Tiefgarage abtauchen, Q 6 Q 7 genießen.



Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“

- Mit dem „Grand Opening“ am 29. September 2016 wurden die Einzelhandels- und
Gastronomieflächen sowie der Fitness First Platinum Swim Club im Stadtquartier Q 6 Q 7 und Primark in der benachbarten „Kleinen Fressgasse“ eröffnet. Die Tiefgarage steht ab sofort rund um die Uhr zur Verfügung. (Adresse für Ihr Navigations-System: Q 7, 23; 68161 Mannheim). Über 60.000 Kunden besuchten das Quartier Q 6 Q 7 Mannheim am 1. Tag.
- „Midnight Shopping“: Am Freitag, 30. September 2016 waren die Ladengeschäfte in Q 6 Q 7 und der „Kleinen Fressgasse“ bis Mitternacht geöffnet. An diesem 2. Verkaufstag wurden mehr als 100.000 Kunden gezählt.
- Zum Verkaufsoffenen Sonntag lud das Stadtquartier Q 6 Q 7 und die benachbarte „Kleine Fressgasse“ am 02. Oktober 2016 von 13.00 bis 18.00 Uhr. In den ersten vier Tagen seit Eröffnung besuchten somit mehr als 300.000 Menschen „Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier.“.
- Das Radisson Blu Hotel, Mannheim nimmt am 17. Oktober 2016 seinen regulären Betrieb auf.
- Mietwohnungen, Büros und Praxen werden sukzessive entsprechend der Einzugstermine in den kommenden Wochen bezugsfertig.

DIRINGER&SCHEIDEL (www.dus.de) hat in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 in vierjähriger Bauzeit ein Stadtquartier errichtet, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern entfallen auf den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.

Gleichzeitig hat DIRINGER&SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“ errichtet, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.

In der dreigeschossigen Tiefgarage unter beiden Gebäudekomplexen entstanden 1.376 Stellplätze. Es sind mehr als 1.000 Arbeitsplätze entstanden. Projektpartner für Architektur und Design war Blocher Blocher Partners, Mannheim (www.blocherblocher.com).

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


|
Q 6 Q 7- Informationsbüro

Ihr Kontakt für Fragen und Anliegen

So sieht hier die Zukunft aus

Das neue Stadtquartier schon jetzt entdecken!