28.09.2016

Q 6 Q 7: „Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts“

- „Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier.“ wurde heute [28.09.2016] vorgestellt
- Heinz Scheidel: „Wollen Erfolg von Q 6 Q 7 künftig auch in anderen Städten wiederholen“
- OB Dr. Peter Kurz: „Attraktives Quartier wird Einkaufs- und Wohnstandort Mannheim stärken“

Nach vierjähriger Bauzeit wird das Stadtquartier Q 6 Q 7 im Herzen Mannheims eröffnet. Mit dem Grand Opening morgen [29.09.2016] um 10 Uhr wird eine der größten Immobilien-Entwicklungen der letzten Jahre in Deutschland mit einem einzigartigen Mix aus Shopping, Wellness, Wohnen, Hotel und Arbeiten übergeben. Heute [28.09.2016] wurde „Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier.“ vorgestellt.


Heinz Scheidel, geschäftsführender Gesellschafter der DIRINGER&SCHEIDEL Unternehmensgruppe, die als Bauherr und Projektentwickler des Quartiers Q 6 Q 7 verantwortlich zeichnet, zeigte sich zufrieden, „dass wir die Mall, sowie die Gastronomie- und Wellnessbereiche im Stadtquartier Q 6 Q 7 morgen [29.09.2016] wie von Bauseite geplant übergeben können.“ Auf die Anfänge des größten Projekts der bisherigen Unternehmensgeschichte zurückblickend, erläuterte Scheidel: „Schon Anfang der 90er Jahre habe ich mich mit Objekten im Quadrat Q 7 befasst, aber eine Realisierung war damals nicht möglich. Als im Herbst 2006 klar wurde, dass die Stadt Mannheim als Eigentümer das Grundstück Q 6 angehen will, zeichnete sich ab, dass man durch diese Zusammenlegung von Q 6 und den Einzelgrundstücken in Q 7 ein ausreichend großes und damit erfolgreiches Objekt realisieren kann.“

DIRINGER&SCHEIDEL ist jedoch nicht nur Projektentwickler und Bauherr des Stadtquartiers, sondern betreibt es in Zukunft auch. Scheidel erläuterte: „Einzelhandelskompetenz war am Anfang dieser Projektentwicklung in unserem Unternehmen nicht vorhanden. Deshalb hatten wir uns mit Richard Engelhorn zusammengeschlossen, um das Stadtquartier Q 6 Q 7 gemeinsam zu konzipieren und anzuschieben. Mit ihm und Dieter Blocher als Architekten konnte ich den damaligen Oberbürgermeister Gerhard Widder und die Stadtspitze für die Idee eines multifunktionalen Stadtquartiers gewinnen. Über die Jahre haben wir uns dann natürlich auch selbst viel Wissen angeeignet. Mit Hendrik Hoffmann, dem Geschäftsführer unserer CRM – Center- und Retail-Management GmbH, die das Stadtquartierbetreiben wird, haben wir schließlich einen ausgewiesenen Fachmann gefunden, sodass wir den Erfolg von Q 6 Q 7 zukünftig auch in anderen Städten wiederholen können und wollen.“

Architekt Dieter Blocher führte zum Stadtquartier aus: „Q 6 Q 7 ist ein urbaner Baustein neuen Typs. Ein Kristallationskern, der Einkaufsgalerie, Gastronomie, Büroflächen, Hotel und Wohnen vereint und damit nach Ladenschluss belebt bleibt. Durch vielfältige Zugänge und Passagen in die städtische Struktur eingewoben, ist das Stadtquartier eine Antwort auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das ist für uns wahre Nachhaltigkeit."

Erworben wurde das Projekt noch während der Realisierungsphase von BMO Real Estate Partners Deutschland im Rahmen eines Club Deals für institutionelle Anleger. Iris Schöberl, Managing Director von BMO Real Estate Partners Deutschland: „Mit seiner integrierten Lage, der attraktiven Architektur und der Nutzungsmischung steht Q 6 Q 7 für all das, was Innenstädte in Deutschland liebenswert und zukunftsfähig macht. Wir sind gespannt darauf, die Entwicklung des Quartiers weiter zu begleiten.“

Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Dieses Bauprojekt startete als die größte Einzelbaumaßnahme in der Stadt. Entstanden ist nach einer nicht immer einfachen Bauzeit ein neues, attraktives Quartier mitten in Mannheim. Q 6 Q 7 wird den Einkaufsstandort und den Wohnstandort Mannheim stärken – und das gerade in Zeiten des zunehmenden Online-Handels. Und: Q 6 Q 7 ist ein Projekt „von Mannheimern für Mannheimer – so war auch der Leitspruch von DIRINGER&SCHEIDEL, den sie mit diesem Projekt eingelöst haben. Ich beglückwünsche D&S zu ihrem unternehmerischen Mut und wünsche Q 6 Q 7 für die Zukunft einen nicht nachlassenden Zuspruch von Bewohnerinnen und Bewohnern, Mietern und Besucherinnen und Besuchern.“

Bürgermeister und Bau-Dezernent Lothar Quast zeigt sich beeindruckt von dem, was Bauherr, Planer und Baufirmen im Herzen der Stadt geschaffen haben: „Das Stadtquartier Q 6 Q 7 ist eine Stadt in der Stadt. Es ist ein Projekt, das in den Mannheimer Quadraten neue Maßstäbe setzt. Mannheim, als pulsierende europäische Stadt, erfährt eine weitere architektonisch hochwertige Akzentuierung. Die Urbanität unserer Stadt, die weit in die Region hinausstrahlt, wird durch eine deutliche Steigerung der Angebotsvielfalt gefestigt. Die funktionale Verflechtung der öffentlichen Räume Fressgasse, Münzplatz, Münzgasse und Planken zollt der historischen Mannheimer Quadratestruktur Respekt und zeitigt zugleich eine moderne Form der städtebaulichen Struktur.“

Achim Ihrig, Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER&SCHEIDEL Unternehmensgruppe und verantwortlich für den Dienstleistungsbereich erläuterte: „Mit der neuen Bezeichnung ,Q 6 Q 7 Mannheim – Das Quartier' wollen wir deutlich machen, dass es sich bei Q 6 Q 7 um mehr als ein innerstädtisches Shopping-Angebot handelt. Unser Radisson Blu Hotel, Mannheim etwa bietet nicht nur Übernachtungsmöglichkeiten auf Vier-Sterne-Superior-Niveau, sondern lässt den Hotelgast auch in die für Mannheim typische Gastfreundlichkeit eintauchen. Diese findet zudem auf dem Münzplatz des Quartiers mit einem der vielseitigsten Gastronomie-Angebote der Region ihren Höhepunkt. Einen besonders großen Beitrag zu dem ,Qualitäts-Erlebnis Q 6 Q 7' tragen natürlich auch die außergewöhnlichen Shopping-Konzepte in der Mall bei. Mehr als 60 bekannte und innovative Marken werden die Kunden begeistern. Um auch hier langfristig ein hohes Niveau garantieren zu können, haben wir eigens die CRM – Center- und Retail-Management GmbH gegründet. Ergänzt wird dieses Paket durch das beste Parkplatzangebot in unserer Tiefgarage mit einem modernen LED-Leitsystem und 1.376 Stellplätzen."

Tobias Volckmann, Mitglied der Geschäftsleitung der DIRINGER&SCHEIDEL Unternehmensgruppe und zuständig für den Bereich Finanzen: „Ein Großprojekt wie das Stadtquartier Q 6 Q 7, immerhin eine der großen innerstädtischen Projekt-Entwicklungen der letzten Jahre in Deutschland, erfordert gerade auch auf der Finanzierungsseite individuelle Lösungsansätze. In vielen vertrauensbildenden Gesprächen und mit großer Leidenschaft haben wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen der zurückliegenden Finanzmarktkrise ein Konsortium aus drei Banken zusammenschmieden und einen Private Equity Partner begeistern können. Basis dafür war zudem ein außerordentliches finanzielles Engagement unserer Firmengruppe. Diese Expertise verschafft uns heute auch bei ähnlich komplexen Projekt-Entwicklungen eine verbesserte Ausgangsposition bei der Begeisterung von Finanzpartnern und Investoren."

Alexander Langendörfer, Geschäftsführer der DIRINGER&SCHEIDEL Wohn- und Gewerbebau GmbH und verantwortlich für Projektentwicklungen wie das Stadtquartier Q 6 Q 7: „Bei einem Großprojekt wie Q 6 Q 7, dessen Entwicklung ja bereits vor zehn Jahren begonnen hat, sind im Verlauf der Zeit zahlreiche Herausforderungen zu meistern gewesen. Diese Erfahrung wollen wir natürlich jetzt auch bei Projekten in anderen Städten einbringen und auf andere, gemischt-genutzte innerstädtische Projektentwicklungen in Baden-Württemberg, aber auch in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz übertragen – selbstverständlich auch in kleinerer und mittlerer Größenordnung mit deutlich geringerem Projektvolumen. Wir sind also auf der Suche nach weiteren Standorten mit ähnlichen Möglichkeiten für eine Projektentwicklung.“


Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“

- Mit dem „Grand Opening“ am 29. September 2016 um 10.00 Uhr eröffnen die Einzelhandels- und Gastronomieflächen sowie der Fitness First Platinum Swim Club im Stadtquartier Q 6 Q 7. Die Tiefgarage öffnet um 9.00 Uhr.
- „Midnight Shopping“: Am Freitag, 30.09.2016 sind die Ladengeschäfte in Q 6 Q 7 und der „Kleinen Fressgasse“ bis Mitternacht geöffnet.
- Zum Verkaufsoffenen Sonntag laden das Stadtquartier Q 6 Q 7 und die benachbarte "Kleine Fressgasse" am 02.10.2016 von 13 bis 18 Uhr.
- Das Radisson Blu Hotel, Mannheim nimmt am 17. Oktober 2016 seinen regulären Betrieb auf.
- Mietwohnungen, Büros und Praxen werden sukzessive entsprechend der Einzugstermine in den kommenden Wochen bezugsfertig.

DIRINGER&SCHEIDEL (www.dus.de) hat in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 in vierjähriger Bauzeit ein Stadtquartier errichtet, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern entfallen auf den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.

Gleichzeitig hat DIRINGER&SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“ errichtet, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.

In der dreigeschossigen Tiefgarage unter beiden Gebäudekomplexen entstanden 1.376 Stellplätze. Es sind mehr als 1.000 Arbeitsplätze entstanden. Projektpartner für Architektur und Design war Blocher Blocher Partners, Mannheim (www.blocherblocher.com).

Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


|
Q 6 Q 7- Informationsbüro

Ihr Kontakt für Fragen und Anliegen

So sieht hier die Zukunft aus

Das neue Stadtquartier schon jetzt entdecken!