25.09.2016

Parken in Q 6 Q 7: Mannheims neues Tor zur City

- Nirgends in der City gibt es mehr moderne Parkplätze so nah beieinander
- über 1.900 Parkplätze in Q 6 Q 7-Tiefgarage und BAUHAUS XXL Parkhaus in R 5
- Moderne LED-Technik zeigt in Q 6 Q 7-Garage schon von weitem, wo frei ist

Die Fressgasse ist ab Donnerstag Mannheims neuer „Parking Hot Spot“. Mit der Eröffnung des Stadtquartiers Q 6 Q 7 – dann unter dem neuen Namen „Q 6 Q 7 Mannheim. Das Quartier.“ – eröffnet auch dessen Tiefgarage. Wenn sich die Schranke um 9.00 Uhr – eine Stunde vor dem „Grand Opening“ – erstmals öffnet, stehen dort 1.376 moderne Parkplätze zur Verfügung. Zusammen mit den 505 Plätzen im benachbarten BAUHAUS XXL Parkhaus finden sich dann mehr moderne Parkplatze in direkter Nachbarschaft als nirgendwo sonst in der Mannheimer Innenstadt. Getoppt wird das eigentlich nur noch von der bequemsten Zufahrt aller Parkhäuser: Man kann praktisch in Heidelberg losfahren, muss nicht ein einziges mal wirklich abbiegen und taucht – kaum in die Fressgasse eingefahren – in die neue Quartier-Tiefgarage ab. Damit wird auch für Autofahrer Q 6 Q 7 das neue Tor zur Stadt.


„Wie ein Staubsauger wird unsere Tiefgarage in Q 6 Q 7 den Autoverkehr aus allen Himmelsrichtungen geradezu ansaugen“, da ist sich Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der CRM – Center- und Retail-Management GmbH, die das Quartier betreibt, ganz sicher. Aus Westen, also Heidelberg und dem Odenwald, kann der Autoverkehr fast „kerzengerade“ in die Tiefgarage einfahren, Verkehr aus Richtung Karlsruhe, der nicht über die Autobahn kommt, wird – vom Hauptbahnhof kommend – nur einmal links in die Fressgasse abbiegen müssen. Und Autofahrer aus der Pfalz werden sich nachdem sie die Rheinbrücken-Baustellen hinter sich gelassen haben nur entscheiden müssen, ob sie am Hauptbahnhof vorbei in den Kaiserring einfahren und nach links in die Fressgasse abbiegen, oder – gemeinsam mit dem Verkehr aus Richtung Weinheim / Darmstadt – über den Kaiserring rechts in die Fressgasse abbiegen wollen.

Die CRM, Tochter-Gesellschaft der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe, managt das Quartier in all seinen Facetten – von den Stores zum „hochkarätigen Shoppen“, wie es auf hunderten Werbeflächen in der Metropolregion Rhein-Neckar gerade heißt – über die ausgezeichneten Gastronomie-Angebote bis hin zum Kontakt zu den Nachbarn in der Fressgasse und der Östlichen Unterstadt. Dort – in R 5 – steht auch das BAUHAUS XXL Parkhaus, das ebenfalls von DIRINGER & SCHEIDEL errichtet wurde und bereits kurz vor Weihnachten 2013 eröffnete. Wie die Tiefgarage in Q 6 Q 7 wird es von der B+B Parkhaus GmbH & Co. KG betrieben.

Durch den Bau des Stadtquartiers Q 6 Q 7 und des benachbarten Gebäudekomplexes „Kleine Fressgasse“ waren mit Beginn der Abbrucharbeiten vor vier Jahren drei Parkhäuser weggefallen. Diese Belastung für Anwohner und Einzelhandel wollte DIRINGER & SCHEIDEL so schnell wie möglich minimieren. Deshalb wurde beim Bau des BAUHAUS XXL-Parkhauses in R 5 so zügig wie möglich gearbeitet und auch in den vergangenen Monaten in Q 6 Q 7 alles daran gesetzt, dafür zu sorgen, dass zumindest die Fahrzeuge der Handwerker, die auf der Quartier-Baustelle arbeiten, die Tiefgarage nutzen können und somit die Parkraum-Situation nicht weiter belasten. Die Tiefgarage hat ihre Taufe also schon seit einigen Wochen hinter sich.

Auf drei Parkebenen bieten 1.376 Parkplätze rund um die Uhr modernsten Parkkomfort. LED-Signale weisen von weitem rot oder grün strahlend darauf hin, ob eine einzelne Parkfläche belegt oder frei ist. Ist der Pkw einmal abgestellt – beispielsweise nur wenige Meter und einen Rollsteig (eine Rolltreppe für Einkaufswagen) von REWE im Untergeschoss des Stadtquartiers entfernt – erschließt sich nicht nur das gesamte Stadtquartier mit seinen hochkarätigen Shopping-, Gastro- und Fitness-Angeboten, mit modernsten Komfort-Wohnungen, grünen Innenhöfen, Ärztezentrum und Büros, sondern auch die gesamte Mannheimer Fressgasse und die Einkaufsmeile Planken. Und ab 17. Oktober 2016 ist die Tiefgarage in Q 6 Q 7 natürlich auch der ideale Parkplatz für Gäste des Radisson Blu Hotel, Mannheim im Quartier Q 6 Q 7. An insgesamt 14 Kassenautomaten können die Besucher ihre Parkgebühren bezahlen, an vieren davon ist auch eine Zahlung mit EC-Karten möglich. Über den Nachtzugang auf dem Münzplatz ist das Parkhaus 24 Stunden zugänglich und verfügt dort auch über Einen behindertengerechten Zahlautomat. Für Fahrer von Elektro-Pkw gibt es die Möglichkeit, ihr Auto auf speziellen Stellplätzen mit Strom zu betanken.

Zusammen mit dem komfortablen BAUHAUS XXL-Parkhaus gibt es in Mannheims City keinen moderneren Platz um sein Auto abzustellen. Obwohl schon Ende 2013 eröffnet, ist auch der Komfort im BAUHAUS XXL-Parkhaus in R 5 nach wie vor beeindruckend: 391 der insgesamt 525 Stellplätze auf den Ebenen eins bis sechs sind drei mal fünf Meter groß und ermöglichen so ein absolut stressfreies Rangieren.

Die Tiefgarage in Q 6 Q 7 öffnet am Donnerstag, 29.09.2016 um 9.00 Uhr, also eine Stunde vor dem Grand Opening des Quartiers, erstmals für die Öffentlichkeit und ist dann durchgehend 24 Stunden, sieben Tage die Woche, geöffnet. Mehr Infos zum Parken im Quartier Q 6 Q 7 – auch zu den Parkgebühren – erhalten Sie unter www.q6q7.de.


Info Q 6 Q 7 & „Kleine Fressgasse“

- Mit dem „Grand Opening“ am 29. September 2016 um 10.00 Uhr eröffnen die Einzelhandels- und Gastronomieflächen sowie der Fitness First Platinum Swim Club im Stadtquartier Q 6 Q 7. Die Tiefgarage öffnet um 9.00 Uhr.
- „Midnight Shopping“: Am Freitag, 30.09.2016 sind die Ladengeschäfte in Q 6 Q 7 und der „Kleinen Fressgasse“ bis Mitternacht geöffnet.
- Zum Verkaufsoffenen Sonntag laden das Stadtquartier Q 6 Q 7 und die benachbarte "Kleine Fressgasse" am 02.10.2016 von 13 bis 18 Uhr.
- Das Radisson Blu Hotel, Mannheim nimmt am 17. Oktober 2016 seinen regulären Betrieb auf.
- Mietwohnungen, Büros und Praxen werden sukzessive entsprechend der Einzugstermine in den kommenden Wochen bezugsfertig.

DIRINGER & SCHEIDEL (www.dus.de) hat in Mannheim in den Quadraten Q 6 und Q 7 in vierjähriger Bauzeit ein Stadtquartier errichtet, das einzigartige Shopping-Erlebnisse mit komfortablem Wohnen (78 Wohneinheiten), Arbeiten, Gesundheit und einem Fitness First Platinum Swim Club sowie dem Radisson Blu Hotel, Mannheim – mit 229 Zimmern inkl. 13 Long Stay Appartements mit Kitchenetten, sechs Juniorsuiten, drei Suiten und einer Präsidentensuite – verbindet. Von der Bruttogeschossfläche von 117.181 Quadratmetern entfallen auf den Einzelhandel (einschließlich Gastronomie) 18.634 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche. Hinzu kommen rund 4.120m² Fitness- und Wellnessfläche sowie Arztpraxen auf ca. 2.776 Quadratmetern.

Gleichzeitig hat DIRINGER & SCHEIDEL das Nachbargebäude „Kleine Fressgasse“ errichtet, auf dessen Bruttogeschossfläche von 37.969 Quadratmetern für den Einzelhandel 8.553 Quadratmeter gewerbliche Mietfläche entfallen. Dazu kommen 5.226 Quadratmeter Büromietfläche und 7 moderne Mietwohnungen.

In der dreigeschossigen Tiefgarage unter beiden Gebäudekomplexen entstanden 1.376 Stellplätze. Es sind mehr als 1.000 Arbeitsplätze entstanden. Projektpartner für Architektur und Design war Blocher Blocher Partners, Mannheim (www.blocherblocher.com).
Mehr Informationen im Internet unter www.q6q7.de.


|
Q 6 Q 7- Informationsbüro

Ihr Kontakt für Fragen und Anliegen

So sieht hier die Zukunft aus

Das neue Stadtquartier schon jetzt entdecken!